Amtsgericht Bremerhaven

HRA 2468 BHV, St.Nr.: 75 529 13285
UST-ID-NR DE 247 282 337

Handwerkskammer Bremen
Ansgaritor Straße 24
28195 Bremen
www.hwk-bremen.de

Bildnachweise: Tom Davis, r+h
Piotr Marcinski - Fotolia.com
Andres Rodriguez - Fotolia.com
Olaf Wandruschka - Fotolia.com
Daniel Schoenen - Photocase.de

X
Schließen

Tipps und Tricks

Ein Hörgerät braucht Pflege, damit Sie lange Freude daran haben und es dauerhaft die volle Leistung erbringt.

Was Sie im Umgang mit Ihren Hörgeräten beachten mussen

• Das Batteriefach immer öffnen, wenn die Hörgeräte nicht am Ohr sind.

• Hörgeräte jeden Abend in die Trocknung legen.

• Batterien niemals mittrocknen, weil sie sonst Leistung verlieren könnten.

• Trockenkapseln nicht länger als 4-5 Wochen benutzen, weil sie danach nicht mehr funktionieren.

• Hörgeräte niemals an feuchten Orten wie dem Badezimmer lagern.

• Bei Ohrstücken mit Schläuchen kontrollieren, ob sich Kondenswasser im Schlauch befindet.
  Wenn ja, mit dem Pusteball auspusten.

• Exhörersysteme an der Öffnung niemals mit Reinigungs- oder anderen Flüssigkeiten
  in Kontakt kommen lassen.

• Regelmäßig selbst Ohrenschmalz von den Hörgeräten entfernen. Ihr Akustiker
  wird Sie gerne einweisen.

• Wichtig: Regelmäßig den Akustiker aufsuchen und das Hörgerät reinigen lassen!
  Die Intervalle ergeben sich daraus, wie viel Ohrenschmalz Ihre Ohrdrüsen produzieren.

• Batterien immer mit der glatten Seite nach oben einlegen.

• Ist das Batterieplättchen abgezogen, 3 Minuten warten und erst dann einlegen,
  da sich die Kapazität erst aufbauen muss.

• Ist das Plättchen von der Batterie entfernt, beginnt der Prozess des Aufbauens
  und lässt sich auch durch Wiederaufkleben nicht stoppen.